Humboldtkoepfe_blau_120px_transp.gif

Ecuador StipendiumDie letzten beiden Monate des vergangenen Schuljahres verbrachten wir, Maite Blum und Joanna Watad, in Quito, der Hauptstadt Ecuadors, und besuchten dort die Schule Colegio Alemán Quito. Dies wurde uns durch ein Stipendium der Kurt-Alten-Stiftung ermöglicht.


Wir warteten gespannt und voller Vorfreude auf den Tag der Abreise, den 3. Mai. Nach über zwölf Stunden Flug kamen wir erschöpft, aber glücklich, in Quito an. Dort wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien begrüßt. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine tiefe Freundschaft zu unseren Gastgeschwistern und dem Rest der Familien, sodass diese für uns während des Aufenthalts zu einer „Ersatzfamilie“ wurden, mit denen uns hoffentlich eine Freundschaft für das ganze Leben verbinden wird.


Während der zwei Monate erhielten Joanna und ich einen sehr guten Einblick in die Lebensweise, die Kultur und die Landschaft dieses kleinen, aber durchaus sehenswerten Landes. So besuchten wir beispielsweise beide die Mitad del Mundo, ein Äquatormonument, und den Vulkan Cotopaxi, den schon Alexander von Humboldt bestieg. Außerdem konnten wir die historische Altstadt Quitos, verschiedene Kunsthandwerksmärkte sowie die atemberaubende Andenlandschaft kennenlernen. Eines der Highlights der Reise war für mich ein Kurzurlaub mit meiner Familie an der an der Pazifikküste. Joanna erkundete zur selben Zeit das Amazonasgebiet, den Oriente.
Die Lebensweise Ecuadors unterscheidet sich deutlich von der hiesigen. Die Menschen dort sind sehr offen und herzlich. So begrüßen sich auch fremde Personen mit einem Kuss auf die Wange, selbst der Schulleiter verabschiedete uns auf diese Weise. Des Weiteren spielt die Familie dort eine große Rolle, sodass wir auch viele Verwandte kennenlernten und zu diesen eingeladen wurden.
Ecuador ist ein Land mit großen sozialen Unterschieden. Der Großteil der Ecuadorianer, vor allem die indigene Bevölkerung in den Dörfern, lebt in ärmlichen Verhältnissen. Auf der anderen Seite gibt es sehr reiche Familien, die in großen, stark gesicherten Villen, mit Hausangestellten leben.
Was wir in Ecuador vermissten war unsere Unabhängigkeit und Mobilität. Aufgrund der hohen Kriminalitätsrate und einem nur mangelhaft ausgebauten Personennahverkehr ist es dort nicht möglich, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Deshalb werden alle Schülerinnen und Schüler mit Schulbussen oder von ihren Eltern bzw. Hausangestellten zur Schule gefahren.
Eine weitere interessante Erfahrung unseres Aufenthalts war das dortige Schulleben. Wir besuchten verschiedene Klassen des 9. Jahrgangs, in die wir sehr freundlich aufgenommen wurden und schnell gute Freunde fanden. Da es sich bei der Schule um eine deutsche Schule handelt, werden einige Fächer auf Deutsch unterrichtet. Wir hatten aber auch keine Schwierigkeiten dem Unterricht auf Spanisch zu folgen. Mit unseren Mitschülerinnen und Mitschülern und Familien unterhielten wir uns ausschließlich auf Spanisch. Leider fanden zur selben Zeit ebenfalls Austausche der Ecuadorianer nach Deutschland statt, sodass wir uns schon sehr früh von einigen verabschieden mussten.
Viel zu schnell neigten sich die zwei Monate dem Ende. Es war eine schöne und einzigartige Erfahrung und wir raten jedem, der die Möglichkeit bekommt, diese wahrzunehmen. Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Kurt-Alten-Stiftung für das Stipendium, bei Frau Schulz und Frau Abé für ihre Unterstützung, beim Colegio Alemán und ganz besonders bei unseren Gastfamilien, die uns so liebevoll aufnahmen.
Maite Blum (10a) und Joanna Watad (10c)

Termine

16 Sep
Betriebspraktikum Einführungsphase
16.09.2019 - 27.09.2019
16 Sep
Sprechprüfungen Englisch Jahrgang 10
16.09.2019 - 20.09.2019
20 Sep

Aktive Teilnehmer Jg. 5

23 Sep
Sprechprüfung Englisch Jg.8
23.09.2019 - 27.09.2019
23 Sep
SER-Sitzung
23.09.2019 19:00 - 21:30

Schulelternratssitzung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 23. September 2019 findet eine Schulelternratssitzung statt.

Wenn Sie sich für die Tagesordnung interessieren, oder Themenvorschläge haben, schreiben Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Popp – Petra Schiefer – Dagmar Blawat – Mareile Beerboom  – Kerstin Sähhof
Vorstand des Schulelternrates

26 Sep
Personalversammlung
26.09.2019 15:30
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com