Humboldtkoepfe_blau_120px_transp.gif
Menu

Die Beratungslehrer der Humboldtschule

 

Beratungsgespräche finden stets auf freiwilliger Basis statt, wobei es sich um vertrauliche Gespräche handelt und ein Beratungslehrer zur Verschwiegenheit verpflichtet ist.
Die Beratungslehrer stehen sowohl Schülern, Eltern als auch Lehrkräften für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Für Schüler:

  • wenn sie Schwierigkeiten beim Lernen haben
  • wenn sie Probleme mit einem Lehrer haben
  • wenn es zu Hause Ärger gibt (Scheidung, Alkohol, Gewalt oder Ähnliches)
  • wenn es Streit oder Mobbing mit Mitschülern oder mit der Klasse gibt
  • wenn Suchtprobleme auftreten (Drogen, Alkohol, Essstörung oder Ähnliches)

Für Eltern:

  • wenn sie sich um ihre Kinder sorgen ( s. Schüler)
  • wenn sie Probleme mit Lehrern oder der Schulleitung haben
  • wenn sie eigene Probleme haben, die sich auf ihre Kinder auswirken

Für Lehrer:

  • wenn sie Schwierigkeiten mit Schülern oder Klassen haben
  • wenn sie mit anderen Kollegen oder der Schulleitung nicht zurechtkommen
  • wenn Suchtprobleme auftreten

Gesprächstermine mit den Beratungslehrern können sowohl telefonisch als auch per E-Mail vereinbart werden. Natürlich sind die Beratungslehrer in der Schule auch immer persönlich ansprechbar und können individuelle Termine vereinbaren.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com